- Therapiebegleitende Behandlung bei Krebserkrankungen zur Immunstimulierung

- natürlich auch akute Infekte (außer Krankheiten nach dem Bundesseuchengesetz)

- und vieles mehr, solange eine Reaktionsfähigkeit des Organismus’ vorhanden ist.

Möglichkeiten der Behandlung

- psychische Störungen und Erkrankungen, z.B.Ängste, Panikattacken, depressive Verstimmungen usw.
- Nervosität, Nägelbeißen, Zähneknirschen

- Schul- und Kindergartenprobleme, Verhaltensstörungen bei Kindern,
- Konzentrationsstörungen, -ADS, ADHS

- psychosomatische Beschwerden
 
- Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
- begleitende Behandlung bei Epilepsien
- Entwicklungsstörungen (bitte unter Verhaltensstörungen bei Kindern siehe oben)
- Multiple Sklerose

- chronische oder wiederkehrende Erkrankungen des Hals-Nasen-Ohren Bereiches z.B. chronische Nebenhöhlenentzündungen, Tonsillenhyperplasie, Polypen, Schallleitungsschwerhörigkeit bei Paukenerguss, Mittelohrentzündungen

- chronische Luftwegsinfekte, obstruktive Bronchitiden oder Asthma bronchiale

- Herz- und Kreislaufprobleme

- Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, (chronische Verstopfung oder Durchfälle)
- Blasenprobleme
- Hormonelle Störungen, z.B. Menstruationsbeschwerden

- Erkrankungen des Bewegungsapparates, rheumatische Beschwerden, Gicht, Arthrose

- Allergische Erkrankungen, Heuschnupfen
- Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte, Warzen, Akne
- Herpeserkrankungen
- allgemeine Immunschwäche